(Presseinformationen)

AKTUELLES


 

Hagen, Januar 2018

Bürgerstiftung der Theaterfreunde zeigt Kontinuität

Zum 10-jährigen Jubiläum der Bürgerstiftung der Theaterfreunde war deren Initiator Klaus Hacker extra aus dem Süden angereist. Unter Leitung des Kuratoriumsvorsitzenden Dr. Peter Born wurde der bisherige Vorstand mit Dr. Toni Junius, Dr. Marianne Plaßmann und Dr. Klaus Fehske einstimmig erneut gewählt. Junius wies darauf hin, dass in der Zeit des kompletten künstlerischen Führungswechsels am Theater Hagen für die Theaterfreunde ein Zeichen der kontinuierlichen Unterstützung wichtig sei und dass die Bürgerstiftung von ihrem Ziel, 500.000 Euro Stiftungskapital einzusammeln, nicht mehr weit entfernt sei. Fehske betonte, dass die Bürgerstiftung das Theater nicht nur finanziell unterstützt, sondern auch in der politischen Diskussion. Oberbürgermeister Erik O. Schulz stellte fest, es sei gelungen, trotz der notwendigen Kürzungen auch im Kulturbereich die vier Sparten des Theaters zu erhalten und die Theatermitarbeiter hätten nun erst einmal die Chance, in Ruhe ein attraktives Programm zu gestalten sowie sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen wie Generationswechsel und Integration.  Der neue Intendant Francis Hüsers schließlich schilderte das Bild, das er vorher von außen von Hagen hatte, wie engagiert das Ensemble in Hagen arbeitet und welche Chancen er für die Zukunft des Theaters Hagen sieht. Spontan stiftete Klaus Hacker 1.000 € für „seine Bürger-Stiftung“, um dem 500 Tausend Euro Ziel noch näher zu kommen.

 

v.i.S.d.P.R. Dr. Klaus Fehske, Badstr. 4, 58095 Hagen


Hagen, November 2017

Tätigkeitsbericht des Vorstandes der „Bürgerstiftung der Theaterfreunde“

Der Vorstand hat sich im zurückliegenden Jahr zurückgehalten, um zunächst die Entwicklung am Theater abzuwarten. Im Aufsichtsrat haben sich Klaus Hacker und Klaus Fehske über längere Zeit aktiv an der Neubesetzung der Führungspositionen beteiligt. Bei der Verabschiedung von Norbert Hilchenbach, Florian Ludwig, Ricardo Fernando und Werner Hahn hat sich auch die Bürgerstiftung zusammen mit dem Theaterförderverein und den Ballettbühnen auf der Bühne im Interview mit Jürgen Pottebaum herzlich für die guten zurückliegenden 10 Jahre bedankt.

 

 

Aufgrund der jetzt erfolgten Neubesetzung der künstlerischen Spitzenpositionen in allen vier Sparten sehen wir als Vorstand mit Zuversicht in die Zukunft des Theaters. Besonders erfreulich ist, dass die in der Vergangenheit teilweise sehr ungute Spardiskussion um die Zukunft des Theaters vorläufig beeendet ist, wie auch der OB Erik O.Schulz in seiner Rede betonte – siehe beiliegende Pressenotiz. Die Bürgerstiftung bringt sich obendrein aktiv ein in die aktuellen Diskussionen über die Bedeutung der Kultur in Hagen – im Kulturausschus, im Kulturentwicklungsplan, in den Zukunftsschmieden etc. Im zurückliegenden Jahr unterstützte die Bürgerstiftung noch einmal das Ballroom Dance Projekt – finanziell, in der jury und bei der Vorstellung der Bürgerstiftung vor den engagierten Jugendlichen, Lehrern und Eltern. Der Vorstand ist jetzt intensiv im Gespräch mit der neuen Theaterleitung unter dem Intendanten Francis Hüsers und dem GMD Josef Trafton.

 

Aktuell werden vier Projekte am Theater gefördert – darunter ein Gutachten für die Verbesserung der Akustik im Theater Hagen und eine neue Form der Werbung auf großen Video-Bildschirmen im Stadt-Gebiet beginnend mit dem Zitat von Dr. Monika Willer: „Theater Hagen spielt wie im Himmel!“ aus der WP.


>> MEHR INFOS